Wohnheim
in Höhenberg

Neubau eines Wohnheimes für ältere und pflegebedürftige Menschen mit Behinderung
in Höhenberg, Velden/Vils

 

>> Projektbeschreibung: Wohnheim Höhenberg <<

Die Lebensgemeinschaft Höhenberg e.V. betreibt in Höhenberg mehrere Wohnheimgebäude sowie Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

In naher Zukunft werden dort Menschen mit Behinderung aus dem Arbeitsleben ausscheiden und möglicherweise auch pflegebedürftig werden. Ziel für die Lebensgemeinschaft ist, dass selbst für den Fall eines hohen pflegerischen und medizinischen Bedarfs ein Verbleib in Höhenberg möglich ist.

Daher soll ein Wohnheim errichtet werden, in dem diese Betreuung geleistet werden kann. Kernstück bilden zwei Wohngruppen für je acht ältere Menschen mit Behinderung. Dazu kommen zwei Wohnungen für Mitarbeiter, entsprechend dem Konzept des Trägers: gemeinsames Lebens von Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf.

Im Sockelgeschoss wird eine Seniorentagesstätte eingerichtet, die sowohl für Bewohner des Hauses als auch für andere Bewohner Höhenbergs offensteht.
Schließlich enthält das Gebäude Verwaltungsräume, Therapieräume, Wäscherei und zentrale Küche sowie eine kleine Kapelle.

Das Projekt wird von der Regierung von Niederbayern und weiteren staatlichen Stellen finanziell gefördert.

Das gesamte Gebäude erfüllt barrierefreie Standards.

Der klassische einschalige Massivbau nutzt die Hanglage für ein Sockelgeschoss, das nach Süden ebenerdig ist, sowie ein Hauptgeschoss, das nach Norden ebenerdig erschlossen ist. Dadurch können vier Vollgeschosse realisiert werden, ohne die Maßstäblichkeit der umgebenden Bauten zu verlassen. Das ökologische Heizungskonzept sieht einen Anschluss an das Höhenberger Nahwärmenetz (Hackschnitzelheizung) vor.

Fertigstellung Januar 2017.

>> zur Lebensgemeinschaft Höhenberg <<

>> Projektbeschreibung: Wohnheim Höhenberg <<